Phase IV: DestinationenCH baut aus...!
Wir suchen Kooperations-Partner für die Umsetzung einzelner Bereiche
Phase IV: DestinationenCH baut aus...!
Wir suchen Netzwerk-Partner für die Kommunikation und die weitere Finanzierung.

Wir laden Sie ein, von Anfang an mit dabei zu sein - wir suchen Prioritätspartner - zur gemeinsamen Umsetzung der weiteren Schritte - wir bieten vielfältige Vorteile! Auf den Unterseiten von destinationen.ch werden sich schon bald Besucher aus dem Schweizer Markt treffen und miteinander kommunizieren...

Mehr Informationen finden Sie hier

DestinationenCH

Routen-Vorschläge


21-tägige New England USA Rundreise
Nordamerika - Neuengland Staaten
Rundreise-Vorschlag: 21-tägige New England USA Rundreise
Keine Einträge

Ortschaften und Sehenswürdigkeiten: Salem / Rockport / Kittery / Kennebunkport / Portland / Camden / Bar Harbor / Augusta / Lewiston/ Auburn / North Conway / Jackson / Bretton Woods / Montpelier / Stowe / Burlington / Rutland / Manchester / Bennington / Deerfield / Hartford / Mystic / Providence / Newport / Hyannis / Boston

1. Tag: Boston’s Logan International Airport - Salem


Salem: Salem wurde durch Hexenprozesse im 17. Jahrhundert bekannt. Die heimliche Hauptstadt des Halloweens bringt die interessante Geschichte dieser Zeit wieder zum Leben mit vielen aktuellen Bezügen zur Gegenwert.
Attraktionen in Salem: House of the Seven Gables, Peabody Essex Museum, Salem Maritime National Historic Site, Salem Wax Museum, Salem Witch Museum, Salem Witch Village, Witch House

2. Tag: Salem

3. Tag: Rockport - Newburyport - Kittery - Kennebunkport

Rockport: Das malerische, alte Fischerdorf ist beliebt bei Künstlern, die ihre Objekte in zahlreichen Galerien ausstellen.
Attraktionen in Rockport: Paper House


Newburyport: Die Region ist bekannt als Ausgangspunkt für Wal- oder Vogelbeobachtungen, für Wanderungen und ausgedehnte Strandspaziergänge und vieles mehr.


Kittery: Das älteste Städtchen in Maine wird gerne wegen seinen exzellenten Outlet-Shopping-Geschäften besucht.


Kennebunkport: Das Nobelort im typischen Stil eines Fischerdorfes ist bekannt für Shopping und seine Delikatesse, den Lobster, den man in vielen guten Restaurants probieren kann.

4. Tag: Old Orchard Beach - Portland - Rockland - Camden - Bar Harbor

Old Orchard Beach: Der bekannte Küstenferienort erfüllt den Traum nach Ferien am Meer in bester Weise. Das Städtchen mit seinem 10 Kilometer langen Sandstrand bietet Mittelmeeratmosphäre im Neu England Stil.


Portland: Portland, die grösste Stadt in Maine, bietet von Allem und für Jeden etwas. In und um den beliebten Ferienort findet man Küstenlandschaften und unverdorbene Natur mit zahlreichen Outdooraktivitäten kombiniert mit Unterhaltung und Shopping.
Attraktionen in Portland: Portland International Jetport, Old Port Exchange, Portland Museum of Art, Wadsworth-Longfellow House


Rockland: Die Stadt am Eingang der Penobscot Bay ist bekannt für Schiffsbau und ein guter Ausgangspunkt zum Chartern von Segelschiffen für mehrstündige oder mehrtägige Ausflüge. Die Stadt selber bietet gute Restaurants, Galerien und Shops.
Attraktionen in Rockland: Knox County Regional Airport


Camden: Camden und die Nachbarstadt Rockport sind beides malerische Städte mit vielen schönen Häuser, guten Restaurants und sehenswerten Galerien. Camden ist zudem Ausgangspunkt für Segelcharterboote.


Bar Harbor: Bar Harbor ist umgeben vom Acadia Nationalpark und ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in den Park.
Attraktionen in Bar Harbor: The Hancock County-Bar Harbor Airport

5. Tag: Acadia Nationalpark - Bar Harbor

Acadia Nationalpark: Der einzige Nationalpark in Neu England zeichnet sich durch seine wunderschönen Wanderwege und seine eindrückliche Küstenlandschaft aus. Zu Fuss, mit dem Fahrrad oder dem Auto kann der Park erforscht werden.

6. Tag: Bangor - Augusta - Lewiston/ Auburn - North Conway


Augusta: Die Stadt Augusta wurde 1849 gegründet und ist die Hauptstadt vom Bundesstaat Maine. Besucher schätzen die natürlich schöne und historische Landschaft der Stadt, die sich über beide Seiten des Kennebec-Flusses erstreckt.
Attraktionen in Augusta: Augusta Airport, Children’s Discovery Museum, Maine State Museum, Old Fort Western, State House


Lewiston/ Auburn: Die Zwillingsstadt gehört dank ihren verschiedenen Live-Theatern, Konzerten und Kunstausstellungen zu den 100 besten Kunst-Kleinstädten der USA.


North Conway: North Conway gehört zu den beliebtesten Ferienorten in den White Mountains. Er bietet den Besuchern zahlreiche Outlet-Shops, Lodgen, Restaurants und andere Attraktionen.

7. Tag: Jackson - Bretton Woods


Bretton Woods: Bretton Woods ist der Sitz des letzten grossen Hotels der White Mountains, dem eindrücklichen Mount Washington Hotel. Die Lage ist sehenswert. In den 1944er Jahren sassen hier die Vertreter von 44 Staaten zusammen und beschlossen das System der festen Wechselkurse, das weltweit bis in die 1970er Bestand hatte.

8. Tag: Franconia - Montpelier - Stowe - Burlington


Montpelier: Die Hauptstadt Vermonts ist eine sehenswerte Stadt mit zahlreichen Attraktionen.


Stowe: Stowe ist ein historisches Dorf, das zum Ferien- und Wochenendziel für viele Grossstädter geworden ist. Es bietet unzählige Outdooraktivitäten in sämtlichen Jahreszeiten, bekannt vor allem für Wintersport.


Burlington: Burlington, die grösste Stadt in Vermont, liegt am östlichen Ufer des Lake Champlain. Es ist ein attraktiver Einkaufsort mit guten Restaurants am Lake Champlain.
Attraktionen in Burlington: Burlington International Airport

9. Tag: Rutland - Manchester

Rutland: Rutland liegt in einem weiten Tal zwischen zwei Gebirgsketten der Green Mountains. Das Städtchen ist ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Natur.
Attraktionen in Rutland: Hubbardton Battlefield and Museum, Vermont Marble Exhibit


Manchester: Manchester ist ein historisches Städtchen mit zahlreichen herrschaftlichen Häusern und schönen Gärten typische für Neu England. Am eigentlichen Stadtrand liegt Manchester Center, bekannt für sein Outlet-Shopping.

10. Tag: Manchester

11. Tag: Bennington - Brattleboro - Deerfield - Hartford

Bennington: Bennington ist Vermonts fünftgrösste Stadt. Es zeichnet sich durch zahlreiche historische Grenzsteine, berühmte Tonwaren, die alte Kirche Robert Frost Gravesite, Golf- und Minigolfkurse, Langlauf- und Skipisten und Wanderwegen in allen Schwierigkeitsgraden aus.


Brattleboro: Brattleboro ist mit seinen unzähligen Angeboten ein Dienstleistungszentrum für Touristen
Attraktionen in Brattleboro: Brattleboro Museum


Deerfield: Der alte Teil von Deerfield - Old Deerfield ist ein Museumsstädtchen. Historische Gebäude sind offen für die Besucher und versetzen sie zurück ins 18. und 19. Jahrhundert.


Hartford: Hartford bietet die unterschiedlichsten Attraktionen. Zwei der bekanntesten sind das Mark Twain House und das Wadsworth Atheneum, einem der ältesten Kunstmuseen der USA. Im Mark Twain House erfährt man auf einer Führung viel über die Geschichte Neu Englands und der USA.
Attraktionen in Hartford: Bradley International Airport, Harriet Beecher Stowe Center, Mark Twain House and Museum

12. Tag: Hartford

13. Tag: New Haven

New Haven: New Haven, die älteste geplante Stadt der USA, verfügt über einen strengen quadratischen Grundriss mit einem typischen Town Green. Sie ist Heimat der weltweit bekannten Yale Universität.
Attraktionen in New Haven: Tweed-New Haven Airport, Fort Nathan Hale and Black Rock Fort, Shore Line Trolley Museum, Yale University

14. Tag: Mystic

Mystic: Mystic ist bekannt für das Freilichtmuseum, Mystic Seaport, eine schöne historische Altstadt und Olde Mistick Village, einem Einkaufszentrum mit Geschäften nach historischem Vorbild.
Attraktionen in Mystic: Mystic Marinelife Aquarium, Mystic Seaport Museum, Old Mystic Village

15. Tag: Mystic

16. Tag: Providence - Newport

Providence: Das Wahrzeichen dieser historischen Stadt ist die Kuppel des Kapitols, die zweitgrösste ihrer Art auf der Welt.
Attraktionen in Providence: T. F. Green Airport, Old State House, Rhode Island State House, Roger Williams National Memorial


Newport: Newport ist ein Höhepunkt auf jeder Neu England Reise, einerseits wegen den Herrenhäusern, den Newport Mansions und andererseits wegen den vielen attraktiven Shops und Restaurants.
Attraktionen in Newport: Newport Mansions, Old Stone Mill, Touro Synagogue

17. Tag: Fall River - New Bedford - Hyannis

Fall River: Fall River kam im 19. Jahrhundert durch die Textilindustrie zu Wohlstand und ist heute eine der attraktivsten Städte an der Südküste Neuenglands. Der Charme und die grosse Vielfalt an Restaurants machen die Stadt zu einem beliebten Ferienziel.
Attraktionen in Fall River: Battleship Cove, Fall River Marine Museum


New Bedford: Die 1640 gegründete Stadt war bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts der bedeutendste Walfang
Hafen der Welt. Viele der alten Häuser erinnern an diese Zeit, ebenso das Museum.
Attraktionen in New Bedford: New Bedford Whaling Museum


Hyannis: Hyannis ist das touristische Zentrum von Cape Cod. Die traumhaften Sandstrände vor historischem Hintergrund machen die Stadt zu etwas besonderem.
Attraktionen in Hyannis: Barnstable Municipal Airport

18. Tag: Chatham - Provincetown - Chatham - Hyannis

Chatham: Chatham liegt an der Südostspitze von Cape Cod inmitten von hügeligem, bewaldetem Hochland und grenzt an die Küste der Cape Cod Bay. Der Ort gilt wegen seinem Kleinstadt Charakter und der Lage am Ozean als besonders attraktiv.


Provincetown: Das alte Fischerdorf an der äussersten Spitze von Cape Cod am Ende einer langen und attraktiven Küstenstrasse machen Provincetown zu einem idealen Ausflugsort.
Attraktionen in Provincetown: Pilgrim Monument and Museum

19. Tag: Boston

Boston: Boston ist die Hauptstadt des Bundesstaates Massachussetts und ist ein bedeutendes Wirtschafts-, Forschungs-, Handels- und Kulturzentrum. Die Stadt gilt als most walkable City der USA wegen ihrer relativ geringen Ausdehung. Rund um die konzentrierte Innenstadt mit dem Finanzdistrik und ihren zahlreichen historischen Gebäuden und berühmten Universitäten liegen die unterschiedlichsten, meist sehr sehenswerten Quartiere.
Attraktionen in Boston: Boston’s Logan International Airport, Boston Design Center, Boston Symphony Hall, Children’s Museum, Computer Museum, Faneuil Hall Market Place, Faneuil Hall, Granary Burying Ground, Harvard University Cambridge, Massachusetts Institute of Technology, Museum of Fine Arts, Museum of Science, New England Aquarium, Old State House Boston, Quincy Market, State House, Tea Party Ship und Museum, U.S.S. Constitution und U.S.S. Constitution Museum

20. Tag: Boston

21. Tag: Boston’s Logan International Airport